direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Studium und Lehre

In den Lehrveranstaltungen aus dem Bereich Energie und Ressourcen werden Methoden und Verfahren der Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften auf die Industriesektoren der Versorgungswirtschaft (Strom, Gas, Wasser) angewandt und sektorspezifisch ausgestaltet. Neben Fachkompetenz sollen Studenten des Fachgebietes vor allem lernen:

  • Interdisziplinäres Denken.
  • Transferdenken im Sinne der Übertragung allgemeiner Konzepte auf die Besonderheiten eines Industriezweiges.
  • Anwendungsbezogenes Denken im Sinne der Anwendung theoretischer Konzepte auf konkrete Fragestellungen der industriellen Praxis.

Die weltweiten Versorgungsmärkte unterliegen kurz- und langfristigen Veränderungsprozessen. Diese sind vor allem durch fortschreitende Liberalisierung und das Bestreben nach umwelt- und ressourcenschonenden Verfahren bedingt. Energie ist Produktionsfaktor für nahezu alle Güter einer Volkswirtschaft. Aus diesen Gründen besteht eine starke Nachfrage nach Absolventen mit oben beschriebenen Kompetenzen, die darüber hinaus auch in anderen Industriezweigen wichtig sind. Das Fach ist breit angelegt, so dass sich den Absolventen vielfältige Möglichkeiten des Berufeinstiegs in der Versorgungswirtschaft, bei Anlagenbetreibern, Händlern, Brokern, Banken, Softwarefirmen, Beratungsgesellschaften, Verbänden und Behörden und vielen weiteren Institutionen bietet.

In aller Regel werden Absolventen in ihrer ersten Position die Fähigkeit unter Beweis stellen müssen, in Teamarbeit eigenständig und kreativ komplexe und allgemein formulierte Fragestellungen zu erfassen und zu bearbeiten. Gruppenarbeit, Referate, Fallstudien und Vorträge externer Referenten aus der Praxis bereiten daher den Sprung ins kalte Wasser vor. Es werden Impulse für den Berufseinstieg gegeben. Mit der gezielten Wahl der Abschlussarbeiten kann weitere praxisrelevante Kompetenz aufgebaut und es können die Einstiegschancen verbessert werden. Das Knüpfen erster Industriekontakte ist schon vor dem Ende des Studiums möglich. In den Sprechstunden der wissenschaftlichen Mitarbeiter führen die Studenten fachliche Diskussionen und erhalten Unterstützung bei der Anfertigung ihrer Arbeiten und der Prüfungsvorbereitung.

Primär sollen durch die Veranstaltungen Wirtschaftsingenieure angesprochen werden. Da in den technisch orientierten Veranstaltungen die physikalischen Grundlagen kurz wiederholt werden, ist aber auch eine Teilnahme von Studenten ohne bzw. mit nur geringen thermodynamischen Kenntnissen möglich. Hörer mit Schwerpunkt Informations- und Kommunikationstechnologie seien auf die zahlreichen neuen Anwendungen in der liberalisierten Strom- und Gaswirtschaft hingewiesen. Aufgrund des interdisziplinären Charakters der Veranstaltungen ist der Besuch dieser insbesondere auch für Studenten der Wirtschaftswissenschaften sowie technischer Studiengänge (insbesondere Energie- und Umwelttechnik) geeignet.

 

Lehrveranstaltungen Bachelor
ER-E
Energie und Ressourcen - Einführung
Sommer
ER-SAM
Energie und Ressourcen - Simulation, Analyse u. Modellierung
Winter
Lehrveranstaltungen Master
ER-G
Energie und Ressourcen - Grundlagen
Winter
ER-T
Energie und Ressourcen - Technologien
Winter
ER-M
Energie und Ressourcen - Management
Sommer
ER-P
Energie und Ressourcen - Praxisprojekt
Sommer
ER-RM
Energie und Ressourcen - Regulierungsmanagement
Winter
ER-SC
Energie und Ressourcen - Sector Coupling: Integrating Electricity, Oil & Gas Supply (taught in English)
Winter

Weitere Informationen für Masterstudenten der Studienrichtung Energie- und Ressourcenmanagement finden Sie in unserem Studienleitfaden.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe