direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

LFS3 - Langfristszenarien für die Transformation des Energiesystems in Deutschland

Worum geht es?
    • LFS3 untersucht mit Hilfe von quantitativen Szenarien mögliche Transformationspfade für das Energiesystem in Deutschland, mit denen die energie- und klimapolitischen Ziele erreicht werden. Hierbei wird das gesamte Energiesystem, d.h. Strom, Wärme/Kälte und Verkehr, modelliert und es werden die Sektoren Gebäude, Verkehr, Industrie, GHD sowie der Umwandlungssektor und die Infrastrukturen näher betrachtet.
    • Die Interdependenzen zwischen den Sektoren wird adäquat abgebildet und die Sektorenkopplung spielt eine wichtige Rolle. Insbesondere die Auswirkungen auf die Infrastrukturen im Strom-, Gas- und Wärmebereich sind hierbei wichtig, daher werden diese detailliert abgebildet und es werden Netzberechnungen durchgeführt.
    • Der Fokus der Szenarien liegt auf einer 95%-igen Reduktion der Treibhausgasemissionen bis 2050. Hierbei werden die Stützjahre 2030 und 2040 in die Modellierung einbezogen. Es werden verschiedene Szenarien innerhalb der folgenden Schwerpunkte betrachtet:
      • 1. Szenarien mit einem hohen Anteil direktelektrischer Lösungen (Strom-Fokus)
      • 2. Szenarien mit einem hohen Anteil von Kohlenwasserstoffen (PtG-Fokus)
      • 3. Szenarien mit einem hohen Anteil von Wasserstoff (H2-Fokus)
    • Auf der Grundlage modellgestützter Analysen sollen mögliche Transformationspfade für das Energiesystem anhand verschiedener Kriterien umfassend bewertet werden.

    Zusatzinformationen / Extras

    Direktzugang

    Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

    Matthis Wacker
    +49 (0)30 314-73467
    Raum FH 501