direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Energie und Ressourcen - Regulierungsmanagement I

Vorlesung (Wintersemester, Nr. 73 130 L 8067)
Dozenten:
Prof. Dr. Müller-Kirchenbauer
Zeit:
Mittwoch 14-16 Uhr
Raum:
wird noch bekannt gegeben
Beginn:
KW 42
SWS:
2
ECTS-Punkte:
2
Voraussetzung:
Entweder: ER-G und ER-T
Alternativ: ER-M

Sei es der Anschluss von Offshore Windkraftanlagen an das Stromnetz, der Netzausbau, oder die Stilllegung von Kraftwerken - immer wieder hört man vom Eingriff des Staates in das Marktgeschehen, doch was bedeutet das?  Insgesamt unterliegen die Märkte im Bereich von Energie und Ressourcen in
vielen Fällen der Regulierung. Diese hat einen direkten Einfluss auf die Unternehmen, die auf diesen Märkten agierenden und tagtäglich mit der Regulierung umgehen.

Nach erfolgreicher Beendigung des Moduls sind die Teilnehmenden über die aktuelle Lage der Regulierung in Deutschland und Europa sowohl im Bereich Strom wie auch Gas informiert. Außerdem sind Einblicke in die Praxis durch (externe) Vortragende vertiefend dargestellt und die Teilnehmenden verstehen die Bedeutung und Auswirkungen der Regulierung auf die Unternehmen.

Das Modul kann im BWL-Bereich WI-Ing. angerechnet werden. Für den Ing.-Bereich ER empfehlen wir neben ER-T das Modul ER - Sector Coupling, welches auf Englisch gelehrt wird.

Übung (Wintersemester, Nr. 73 130 L 8068)
Dozenten:
Benjamin Grosse, Leticia Encinas Rosa, Johannes Kochems
Zeit:
Mittwoch, 16-18 Uhr
Raum:
wird noch bekannt gegeben
Beginn:
KW 42
SWS:
2
ECTS-Punkte:
4

Energie und Ressourcen - Regulierungsmanagement II

Integrierte Veranstaltung (Sommersemester, Nr. 73 130 L 9498)
Dozenten:
Prof. Dr. Müller-Kirchenbauer, Stephan Seim, Steven Hotopp, Benjamin Grosse
Zeit:
Dienstag 14-18 Uhr
Raum:
FH 313
Beginn:
17.04.2018
SWS:
4
ECTS-Punkte:
6
Voraussetzungen:
ER-RM I (wünschenswert)

 

Das richtige und konsequente Management der Regulierung ist elementar für Unternehmen der Energiebranche. Aufgrund der vielen, über die Systemgrenzen hinausgehenden, Auswirkungen der Strom- und Wärmebereitstellung, sind diese sowie die Energiemärkte umfangreich reguliert.

Im Rahmen des Moduls Regulierungsmanagement II sollen Studierende im Seminarcharakter selbstständig aktuelle Themen detailliert untersuchen, ausarbeiten und den Umgang mit diesen aus Unternehmensperspektive analysieren. Besonderer Fokus besteht dabei auf der Aktualität der Themen, wie auch auf deren Praxisnähe.

Die Veranstaltung baut auf der Veranstaltung ER - Regulierungsmanagement I (Modul 70038) auf und vertieft die dort gewonnen Erkenntnisse. Vom Belegen dieses Moduls ohne vorherige Teilnahme am Modul ER - Regulierungsmanagement I wird dringend abgeraten.

 

 

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe